Lederhosen für Damen

Lederhosen für Damen

Foto: Lederhosen für Damen

Wie die Trachten Lederhose für den Mann besteht auch die Lederhose für die Frau meist aus Rohhirsch-, Wildbock- oder Rindsleder. Sie ist ebenfalls in verschiedenen Varianten und Preisklassen erhältlich.

Unterschieden werden hier die ganz kurzen, die kniegebundenen und die Langen Lederhosen voneinander. Auch farblich unterscheiden sich die Lederhosen für die Damenwelt meistens enorm von denen der Herren.

Während bei den Männern vor allem natürlich Farben, wie zum Beispiel ­verschiedene Schwarz, Braun und Grün Töne getragen werden, sind es bei der Traditionsmode für die Frau häufig sommerlich frische und knallig bunte Farben, die die Herzen der Trägerinnen höher schlagen lassen.

Auch dank ihrer kunst- und liebevollen Stick, Ziermuster und niedlichen Verschnürungen zu den Seiten hin werden die Lederhosen bei Frauen egal welchen Alters immer beliebter.

Während zu volkstümlichen Festlichkeiten wie zum Beispiel dem Oktoberfest in München heute gerne Lederhosen von den Frauen getragen werden, sind es zu traditionellen Anlässen häufig noch die sogenannten Dirndl, die der Tradition halber erwartet werden.

Da die Lederhose früher ausschließlich von Männern meist zur Arbeit und Jagd getragen wurde. Dies ist aber meist nur dann der Fall wenn die jeweilige Dame einem ortsansässigem Trachtenverein angehörig ist.

Die Lederhosen für Damen sind ebenfalls als Maßanfertigungen und in Handarbeit gefertigt beim Schneider in Trachtenmoden- und Landhausmoden Bekleidungsgeschäften zu erwerben, der Vorteil hierbei, die zukünftige Trägerin kann sich kreativ mit einbringen und ihren Wünschen nach Farbe, Form und Aussehen Ausdruck verleihen.

Da die Materialen aus qualitativ hochwertigen Lederprodukten gefertigt werden, sind sie ein Leben lang haltbar. In jedem Fall empfiehlt sich eine professionelle Beratung, damit dass gut Stück hinterher auch perfekt sitzt und den gewünschten Effekt erzielt.